Dienstag, 15. März 2016

News: Matthias Lohre "Das Erbe der Kriegsenkel"

Das "Güterloher Verlagshaus" stellt vor:



Matthias Lohre

Das Erbe der Kriegsenkel


Die Elterngeneration krempelte die Ärmel auf, um die äußeren Trümmer zu beseitigen. Die seelischen Trümmer zu beseitigen – das ist Aufgabe der Enkel.

»Die Geschichte, wie ich meine verstorbenen Eltern suche, wäre nur für mich interessant, ginge es dabei allein um einen Postbeamten, eine Verkäuferin und ihr jüngstes Kind. Aber was ich zu erzählen habe, steckt voller Parallelen zu Millionen Beziehungen zwischen alten Eltern und ihren erwachsenen Söhnen und Töchtern. Zwischen über 70 Jahre alten Männern und Frauen und ihrem größtenteils zwischen 1955 und 1975 geborenen Nachwuchs. Zwischen Kriegskindern und Kriegsenkeln.

Während die ›große‹ Geschichte Deutschlands im 20. Jh. gründlicher erforscht ist als jede andere Epoche, liegt die Historie der eigenen Vorfahren meistens verborgen hinter rätselhaften Anekdoten und beredtem Schweigen. Doch in Träumen, Ängsten und Zwängen drängt etwas, das über Jahrzehnte verschwiegen worden ist, danach, endlich zur Sprache zu kommen. Hören wir zu.«

Das Buch erschien im "Güterloher Verlagshaus" und ist unter der ISBN 978-3-579-08636-1  bei eBook zu bestellen.