Dienstag, 2. Juni 2015

News aus den Verlagen

Heyne Verlag
Jeffrey Archers Clifton-Saga: "Spiel der Zeit"

Tauchen Sie ein in ein Familienepos, welches ein ganzes Jahrhundert umspannt und verfolgen Sie die Schicksale zweier Familien und deren Ringen um Macht, Freundschaft und Liebe! Die Clifton-Saga fasziniert in England bereits eine stetig wachsende Leserschar und wurde auf Amazon.uk mit über 1000 begeisterten Leserstimmen pro Band zum Phänomen.
Einen Buchtrailer zu „Spiel der Zeit“ finden Sie hier:
http://bit.ly/Buchtrailer-SpielDerZeit

Der zweite Teil der sieben Bände umfassenden Saga „Vermächtnis des Vaters“ erscheint am 9. November 2015; der dritte Teil mit dem Titel „Erbe und Schicksal“ im Mai 2016.



Heyne Hardcore
SOPHIE ANDRESKY: Honigmund

»Ohne meinen Harem verreisen? Niemals. Erstens: Wie sähe das denn aus? Und zweitens: Meine Jungs sind mehr als mein Harem. Sie mögen mich. Und meine Wünsche …« 

In schamlosen Episoden erzählt Deutschlands erfolgreichste Pornoautorin von der jungen Sophia, die zusammen mit fünf Männern in einer Wohngemeinschaft der besonderen Art lebt. Hier können die erotischen Künste in all ihren Schattierungen tabulos ausgelebt werden: sinnlich, animierend und unverschämt sexy.





Matthes & Seitz Berlin
Roger Clarke: Naturgeschichte der Gepenster

seit frühester Jugend ist Roger Clarke von Gespenstern und Gespenstergeschichten besessen. Der Treppenabsatz des Familienhauses auf der Isle of Wight, der selbst bei Sonnenschein immer dunkel blieb, löste zum ersten Mal jene unbestimmte Ahnung aus: ich bin nicht alleine hier. Nach Jahren der Gespensterjagd in Büchern und Dorflegenden wird Roger Clarke als Vierzehnjähriger Mitglied der Society for Psychical Research, mit 19 erfüllt er sich den Wunsch, eine Nacht in Englands am häufigsten heimgesuchten Bett zu schlafen.





Blanvalet
Sophie Bonnet: Provenzalische Verwicklungen

Als Kind schrieb Sophie Bonnet spannende Detektivgeschichten à la Fünf Freunde. Als Erwachsene wandte sie sich dann dem Krimigenre zu und schuf den Pariser Kommissar Pierre Durand, den es in ein idyllisches Dorf in der Provence verschlagen hat. 
Durands erster Fall "Provenzalische Verwicklungen" ist soeben im Taschenbuch erschienen. Auch sein neuer, "Provenzalische Geheimnisse", ist wieder bestens dazu geeignet, sich vom Sofa aus an DEN Sehnsuchtort Südfrankreichs zu träumen. Spannende Unterhaltung mit Coq au vin und Lavendelfeldern!» Lernen Sie die Autorin im Interview kennen