Montag, 9. Februar 2015

Sidney Sheldon: Das Erbe

Ein typischer Sidney Sheldon Krimi stellt sich in dem Roman "Das Erbe" vor. Auch wenn es hier und da einmal Längen gibt, Sheldons Erzählstil hilft auch darüber hinweg.

Als die drei Erben des Multimilliardärs (in der Buchbeschreibung und in manchen Rezensionen als Medienzar ausgewiesen, im Buch  jedoch als Eigentümer eines Mischkonzerns beschrieben),  Harry Stanford, sich zum Antritt der Hinterlassenschaft treffen, beschreibt der Autor genauestens deren Geschichte und den Anlass ihres Hasses, auf den verstorbenen Vater. Auch die vierte Erbin, ein aussereheliches Kind, taucht irgendwann auf.

Der Sumpf aus Intrigen und Verleumdungen droht bald zu platzen, Mord und Heimtücke scheinen der einzige Ausweg zum (noch) größeren Geld zu sein...

Daer Roman erschien 1998 als Taschenbuch beim "Goldmann Verlag" und wurde von Gerhard Beckmann aus dem Amerikanischen übertragen. Die Originalausgabe "Morning, Noon & Night" wurde von "William Morrow and Company, Inc.", New York verlegt.

ISBN: 3-442-43997-3

Hier bei Amazon und Lesen.de zu erhalten.

Das Buch ist im "Begegnungszentrum Pattaya" zur Ausleihe vorhanden.