Mittwoch, 11. Februar 2015

Eric Walz: Die Glasmalerin

Wer sich für Kirchengeschichte interessiert, findet in Eric Walz' Buch "Die Glasmalerin" eine Fundgrube aus historischen Fakten, gepaart mit einer fiktiven Geschichte, die das ganze spannend zu lesen macht.

Der Roman spielt vor dem Hintergrund des bedeutendsten Konzils seit Jahrhunderten. In Trient im Oktober 1551 soll es um die Wiedervereinigung der protestantischen und katholischen Kirche gehen. Hier bleibt Walz gänzlich im historischen Kontext.
Seine Protagonisten,. Antonia - die Glasmalerin, Carlotta - eine Hure und Antonias Freundin sowie Sandro - ein Jesuitenmönch, sind fiktiv, ebenso die Morde die stattgefunden haben. Eingebettet in gut recherchierten historischen Fakten und der damals gängigen Handlungsweisen, bilden die erfundenen mit den belegbaren Elementen gemeinsam eine spannende und schön zu lesende Geschichte.


Das vorliegende Taschenbuch erschien 2007 bei "Blanvalet".

ISBN 978-3-442-36718-4

Hier bei Amazon und Lesen.de zu erhalten.

Das Buch ist im "Begegnungszentrum Pattaya" zur Ausleihe vorhanden.