Freitag, 2. Januar 2015

Isabell Allende: Die Abenteuer von Aguila und Jaguar

Die erzählende Bilderflut und hervorragende Recherche der Isabel Allende haben eine Trilogie geschaffen, der man sich kaum entziehen kann. Aus ihren früheren Romanen wissen wir schon, mit welcher Wortgewalt die Autorin in der Lage ist ihre Geschichten zu erzählen. Sie zeigt aber auch einmal mehr, daß sie nicht nur eine blendente Erzählerin ist, sondern greift auch die Probleme der Welt auf, die sie, ohne erhobenen Zeigefinger, erbarmungslos anprangert. Auf allen Kontinenten, in vielen Ländern, steht die Urbevölkerung vor dem Aussterben, an drei Beispielen macht Allende dies deutlich (wer ihren Roman "Fortunas Tochter" kennt, wird sich an ein viertes Beispiel erinnern: das Elend der US-amerikanischen Indianer).

Die durchaus vordergründigen Abenteuer ihrer Prodagonisten, dem pupertierenden Alexander und der vom Mädchen zur Teenagerin heranreifenden Nadia, werden ihre Totemtiere "Jaguar" und "Aquila" - Adler - zu Helfern in der Not.
Sie begleiten sie vom Dschungel Brasiliens, über das ewige Eis des Himalajas, bis zu den Steppen und Wäldern Afrikas. Geschickt und unaufdringlich macht Allende die Leserin und den Leser mit der Kultur der jeweiligen Ureinwohner vertraut, gelassen lässt sie einem deren Religion entdecken. Die Autorin führt in die Welt der Mythologie ein, ohne das man die Chance hat sich dem zu entziehen, schon nach wenigen Sätzen taucht man, dank der geführten Betrachtung, in die fremden Kulturen ein und beginnt sie zu verstehen.

Es sind die Details, die die Geschichten tragen, der Spannungsbogen der Abenteuer wird nicht überspannt, ohne daß die Erzählungen jemals langweilig erscheinen würden.

Die minimalistische, kaum merkliche Erotik des Buches, wird, ganz Allende, kaum angesprochen, sie ist jedoch da. Sie ist bestandteil der Figuren.

Die drei Romane "Die Stadt" der wilden Götter", "Im Reich des goldenen Drachen" und "Im Bann der Masken" sind von Svenja Becker ohne Verluste aus dem Spanischen ins Deutsche übersetzt worden. Die Zusammengefasste Ausgabe erschien 2009 als "Suhrkamp Taschenbuch". Die Originale "La Ciudad de las Bestias" (2002), "El Reino del Dragon de Oro" (2003) und "El Bosque de los Pigmeos" (2004) erschienen bei "Plaza & Janés" in Barcelona.

ISBN 978-3-518-46082-5

Hier bei Amazon und Buecher.de zu erhalten.

Das Buch ist im "Begegnungszentrum Pattaya" zur Ausleihe vorhanden.

Das Bild stammt von www.buecher.de.

Diskussionen gibt es hier.